Coronavirus/Influenza

News

COVID-19: Verhaltensregeln für Familien

Ein begründeter Verdacht auf Infektion mit dem neuen Coronavirus COVID-19 besteht bei Personen, die folgende Kriterien erfüllen:
Atemwegsbeschwerden UND Aufenthalt in einem Risikogebiet bis max. 14 Tage vor Symptombeginn und/oder Kontakt zu einem COVID-19 Fall.
Beachten Sie in diesem Fall die folgenden Verhaltensregeln:

  1. Wenn Sie alleine oder mit Ihrem Kind in einer Gegend waren, aus welcher Infektionen gemeldet wurden, oder wenn Sie direkten Kontakt mit Personen hatten, welche positiv auf COVID-19 sind, informieren Sie bitte Ihren Kinderarzt und bleiben Sie für 14 Tage zu Hause in freiwilliger Isolierung.
  2. Wenn Sie Zweifel haben, ob Ihr Kind angesteckt wurde, bringen Sie es NICHT zum Kinderarzt, sondern rufen Sie Ihn an. Bringen Sie Ihr Kind auch NICHT zum Notdienst oder in die Ambulanz, sondern rufen Sie die Telefonnummer 0800 555 621 oder 1450 an.
  3. Waschen Sie öfters die Hände, fordern Sie auch Ihr Kind dazu auf, verwenden Sie Wasser und Seife für mindestens 20 Sekunden oder ein alkoholisches Gel (mit mindestens 60% Alkohol).
  4. Wenden Sie die empfohlenen Regeln bei allen grippalen Infekten an, und halten Sie sich und Ihr Kind mindestens 1 Meter von Personen entfernt, welche husten, niesen oder Fieber haben.
  5. Wenn Ihr Kind krank ist, fiebert, hustet, verschnupft ist, bleiben Sie ZU HAUSE, vermeiden Sie Schule oder andere Aktivitäten und öffentliche Orte bis zur völligen Genesung. Sollte zusätzlich Punkt 1 erfüllt sein, bringen Sie Ihr Kind NICHT zum Notdienst oder in die Ambulanz sondern rufen Sie die Telefonnummer 0800 555 621 oder 1450 an.
  6. Bringen Sie Ihrem Kind bei, beim Husten und Niesen den Mund in die Ellenbeuge zu halten.
  7. Halten Sie Oberflächen und Gegenstände zu Hause sauber, dies betrifft besonders Spielzeug, welches mit anderen Kindern geteilt wird.
  8. Verwenden Sie Mundmasken nur für Personen, die selbst krank sind, grippale Symptome haben, oder verschnupft sind, besonders wenn sich zu Hause Neugeborene oder sehr kleine Kinder befinden.
  9. Entfernen Sie konsequent Mundmasken und Taschentücher in verschließbare Behälter.

COVID-19: Verhaltensregeln für Familien als PDF ansehen

Meine Kinderordination (Wahlarzt)

Adresse:
Gesundheitszentrum Steingasse
Steingasse 4, 4020 Linz

Wir sind für Sie da:
Mo: 8.00 – 13.00 Uhr
Di: geschlossen
Mi: 8.00 – 13.00 Uhr
Do: geschlossen
Fr: 8.00 – 13.00 Uhr

Termine nur nach tel. Vereinbarung!

Abwesenheiten

Achtung!

Aufgrund der Schulschließungen während der Corona-Pandemie ist die Ordination vorerst Donnerstags geschlossen, da ich meine eigenen Kinder betreuen muss.

Ich bitte um ihr Verständnis!

Änderungen in unserer Ordination

Aufgrund der CORONA-PANDEMIE kommt es in unserer Ordination zu folgenden Änderungen und Empfehlungen an Sie:

Wir sind weiterhin für Sie und Ihre Kinder da: Mo., Mi. und Fr. ab 8.00 Uhr solange nötig. Bitte melden Sie sich unbedingt telefonisch an! Wir versuchen natürlich weiterhin die Wartezeiten möglichst kurz zu halten, um wenig Kontakt zwischen den Patienten aufkommen zu lassen. 

Ab 16. April werden wieder ALLE Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen und Impfungen vorgenommen – weiterhin unter den besonderen Vorsichtsmaßnahmen, die bereits seit Beginn der Krise gelten (nur eine gesunde Begleitpersonen mit Mundschutz, Einzeltermine ohne Geschwister, sorgfältige Hände-Hygiene, Termine NUR nach Vereinbarung). Bitte bereiten Sie Ihr Kind darauf vor, dass wir im Moment obwohl wir gesund sind, Mundschutzmasken tragen, um uns alle gegenseitig zu schützen.

All jene, deren Termine verschoben wurden, bitten wir um neuerliche Kontaktaufnahme

Natürlich werden auch akut kranke Kinder betreut. Diese werden aber gesondert am Ende der Ordinationszeit eingeteilt, um keinen Kontakt zwischen gesunden und kranken Kindern zu ermöglichen. 

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie oder Ihr Kind an der Corona-Infektion erkrankt sein könnten, wählen Sie bitte die Tel. 1450 und kommen Sie NICHT in die Ordination, denn eine Kontaktaufnahme mit Infizierten führt möglicherweise zur Ordinationsschließung, was in Anbetracht der Lage nicht verantwortbar wäre!

„Ein Verdachtsfall liegt vor, wenn Sie oder Ihr Kind an Husten, Kurzatmigkeit oder Fieber leidet UND in den letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigten Coronavius-Infizierten bestand oder Sie und Ihr Kind sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben.“

Im Zweifel, rufen Sie bitte die Hotline an, die Ihnen Auskunft gibt, ob Sie/Ihr Kind ein Verdachtsfall sind. In diesem Fall wird eine Testung für Sie organisiert.

Wer lieber die Möglichkeit der Telekonsultation via Mail in Anspruch nimmt, kann dies auch weiterhin tun.

Bitte beachten Sie zum Wohle aller die von der Regierung vorgegebenen Maßnahmen für sich, Ihre Kinder und die Großeltern!